Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3588 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Na klar! Nachbarschaft Kleinhadern

Letzter Inserent:
Mouser Electronics
Elsenheimerstraße 11

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation
KABOOM Media - Audio Logos, Audio Branding, GEMA-freie Musik für Werbung und PR. Direkt in die Ohren Ihrer KundenKABOOM Media - Audio Logos, Audio Branding, GEMA-freie Musik für Werbung und PR. Direkt in die Ohren Ihrer KundenFenster schliessen

Herzlich willkommen bei LAIM-online.de

Großer Bücherflohmarkt in St. Philippus am 23. und 24. März

Großer Bücherflohmarkt in St. Philippus am 23. und 24. MärzVom Krimi bis zum Kochbuch, vom Bildband bis zur Vinyl-LP: Die katholische Pfarrei St. Philippus veranstaltet am 23. März von 11:00 - 19:30 Uhr und am 24. März von 9:30 - 12:00 Uhr wieder den schon traditionellen großen Bücherflohmarkt zugunsten des Straßenkinder-Projekts Aida e.V. in Brasilien, des Lichtblicks Seniorenhilfe e.V. und der Kindertagesstätte St. Philippus.

Verkauft werden Bücher, Kinderbücher, Zeitschriften - das alles auch fremdsprachig - DVDs CDs, K... ...

» Weiterlesen

In Loam bin i dahoam: Laim ist ein Stadtteil von München und LAIM-online ist Stadtteilinformation pur - schnell, einfach und für Menschen gemacht, die im Münchner Westen leben, arbeiten oder zu Gast sind.

Branchen-Verzeichnis Laimer Firmen, wichtige Laimer Adressen und Rufnummern, Kleinanzeigen, interessante Lokalnachrichten mit Schwerpunkt Stadtbezirk 25, Forum zu Themen, die für Laim und Umgebung von Interesse sind, Veranstaltungskalender mit allen wichtigen Events und Terminen in Laim und dem Münchner Westen.
Mit 2 Mausklicks zu der von Ihnen benötigten Information. Technisch auf dem neuesten Stand und zugänglich auch für unsere sehbehinderten Besucher.

Hier kostenlos eintragen!

BA-Sitzung am 2. April

BA-Sitzung am 2. AprilDer Bezirksausschuss Laim (BA25) tagt einmal im Monat im Alten- und Servicezentrum Laim, Kiem-Pauli-Weg 22. Die Sitzung beginnt 19:30 und ist öffentlich. Zu Beginn jeder Sitzung können die Laimer Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen und Probleme vorbringen und Anfragen oder Anträge stellen.

Am 2. April werden wieder Anträge Laimer Bürger thematisiert sowie Entscheidungsfälle in Laim besprochen. Kommende Bauvorhaben werden ebenso erörtert wie Stellungnahmen aus dem Kreisverwaltungsreferat, die aus Entscheidungen vorangegangener Sitzungen oder aus Schreiben des BA an das KVR resultieren.

Stadtteilpolitik lebt vom Mitmachen - meckern und mosern allein hilft nicht. Wenn Sie sich aus erster Hand über die Brennpunkte in Laim informieren oder die Dinge in Laim mitgestalten wollen: Auf geht's zur BA-Sitzung am 2. April!

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des BA 25 Laim.

Schachspielen im SV München-Laim e.V.

Schachspielen im SV München-Laim e.V.Das Schachspiel gibt es seit vielen Jahrhunderten. Das Brettspiel gelangte über Persien nach Europa, wo es sich im 13. Jahrhundert etablierte. Seit dem 19. Jahrhundert hat das Spiel bei uns so viel an Publizität gewonnen, dass sich die ersten Vereine mit dazugehörigen Turnierwesen entwickelten.

Inzwischen wird in vielen Ländern Schach in Vereinen gespielt und es hat bis heute seine Popularität nicht verloren.

Der Sportverein SV München-Laim e.V. hat bisher noch keine Schachabteilung. Daher ist nun der Gedanke entstanden, eine Schachabteilung ins Leben zu rufen. Am 4. April soll es losgehen - weitere Informationen gibt es auf der Homepage des SV Laim und am Infokasten vor dem Vereinsgebäude.

Die Vorteile des Schachspielens kann man aus verschiedenen Aspekten anschauen. Hier sind einige aufgeführt.Dies sind nur einige wichtige Vorteile, die das Schachspielen mit sich bringt. Es gibt noch andere gute Gründe, die aber hier nicht mehr weiter aufgeführt werden.

Ansprechpartner:
Roland Roth
Tel. 0171-6262421
oder das Vereinsbüro

SV München-Laim e.V.
Riegerhofstraße 20
80686 München
089-5804829

Energie-Sprechstunde im Seniorenbeirat

Energie-Sprechstunde im SeniorenbeiratViele ältere Menschen müssen aufs Geld schauen. Deshalb unterstützen der Seniorenbeirat und die "SWM Energieberatung für Haushalte mit geringem Einkommen" Seniorinnen und Senioren dabei, ihre Energiekosten zu senken. Immer am dritten Montag eines Monats gibt es deshalb die gemeinsame Energie-Sprechstunde: Die nächste findet am Montag, 18. März, von 10 bis 12 Uhr beim Münchner Seniorenbeirat (Burgstraße 4, Raum 103) statt.

Vertrauen schaffen für die Energieberatung zuhause
In der Sprechstunde erklärt ein Energieberater, wie eine Energieberatung zuhause abläuft. Man lernt dabei seinen persönlichen Berater kennen - und beim späteren VorOrtTermin steht kein Fremder vor der Tür. Die Kooperation mit dem Seniorenbeirat ist ein weiterer Baustein der "Energieberatung für Haushalte mit geringem Einkommen". Sie richtet sich an Münchner Haushalte mit geringem Einkommen, an Bezieher von Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung sowie an Menschen mit niedrigen Arbeits oder Alterseinkünften.

Mehr Informationen: www.swm.de/energieberatung

Ablauf der Energieberatung
Ein verändertes Verhalten hat direkten Einfluss auf die Höhe der Energiekosten. Hier setzt die Beratung an: Die Energieberater kommen, spüren im Haushalt Schwachstellen auf, analysieren Verbrauchsgewohnheiten und führen eine Tarifberatung durch. Als Starthilfe erhält der Haushalt ein Energie-Sparpaket mit zwei LED-Leuchtmitteln, schaltbarer Steckerleiste, Perlator und Kühlschrankthermometer.

Erster Kunst- und Musikparcours in Laim

Erster Kunst- und Musikparcours in LaimLichtschirme am Abend, sehr unterschiedliche Musik und offene engagierte Menschen finden Sie/findet Ihr am 15. März um 19 Uhr am Laimer Anger in München Laim.

Der Spaziergang mit Aufführungen endet gegen 21 Uhr wieder am Laimer Anger. Anschließend gehen wir ins "s:gut", das neue Restaurant in der Zwischennutzung Zschokkestrasse 36 "Z-COMMON GROUND".

Laim bewegt sich – wir freuen uns!
Der Parcours wird gefördert vom Kulturreferat der LHM und unterstützt vom Fundbüro der MVG

Wer beim Parcours - Vorbereitung und Lichtinstallation - helfen will - setze sich gerne mit uns in Verbindung: [email protected]

Unterwegs und nebenbei - Fotoausstellung von Hanne Schaarschmidt

Unterwegs und nebenbei - Fotoausstellung von Hanne SchaarschmidtKleine "Hingucker" unterwegs in der Stadt oder draußen in der Natur, Augenblicke und Stimmungen, Ausschnitte und ungewöhnliche Perspektiven - Hanne Schaarschmidt fängt sie mit sicherem (Kamera-)Auge ein.

Die Laimer Fotokünstlerin geht nicht auf Motivsuche, die Motive sind einfach da, "springen" sie an bei Spaziergängen in der Stadt oder in der Natur, in der näheren Umgebung oder im Urlaub, sie findet die Schönheit im oft scheinbar Belanglosen. Es sind Momentaufnahmen und besondere Ausschnitte, das Spiel mit Materialien und Strukturen, mit Licht, Farbe und Reflexionen, die diese Bilder zu ganz eigenen Kunstwerken machen, bei denen das Objekt oft erst auf den zweiten Blick erkennbar wird.

Die Ausstellungseröffnung am 22. März um 13:00 Uhr im Direktorium der Rechtsabteilung der Landeshauptstadt München in der Burgstraße 4 bietet die Gelegenheit, die Fotokünstlerin persönlich zu treffen.

Hanne Schaarschmidt, geboren 1952 in Frankfurt/Main, lebt seit 1985 in München. Schon in der Kindheit beschäftigt sie sich gern mit handwerklichen Tätigkeiten, hat früh Freude am Ausprobieren und Gestalten, an Formen und Farben. Das Fotografieren entdeckt sie schon als Jugendliche für sich. Der Austritt aus dem Berufsleben schafft neuen Raum für das Fotografieren und bringt die Muße für die "Hingucker", aus denen ihre Bilder entstehen.

Die Bilder von Hanne Schaarschmidt sind vom 22. März bis zum 28. Juni 2019 im Direktorium der Rechtsabteilung der Landeshauptstadt München in der Burgstraße 4 im 1. OG zu sehen. Öffnungszeiten: Mo – Do 9-15 Uhr, Fr 9-12 Uhr

Senioren-Filmvorführung im REX-Kino

Senioren-Filmvorführung im REX-KinoAbseits vom ASZ Laim gibt es in unserem Stadtteil nicht all zu viele Formate und Veranstaltungen, auf denen sich Seniorinnen und Senioren gut aufgehoben fühlen.

Das REX-Kino am Agricolaplatz gehört nicht dazu und wird von unseren etwas älteren Stadtteilbewohner von jeher gerne besucht - schon aufgrund des Kinoprogramms: Im Neuen Rex laufen eben nicht nur actionreiche CGI-Blockbuster und Superhelden-Epen, sondern auch Filme, für die ein paar Gehirnzellen mehr notwendig sind. Filme, die zwar Preise und Auszeichnungen einheimsen, aber in den großen Kinopalästen kaum zu sehen sind.

Das will der Seniorenbeirat in Laim nun ausbauen und lädt zu einer weiteren Senioren-Filmvorführung ins "Neue Rex". Einen ersten Versuch hatte es bereits Anfang Januar gegeben. Gezeigt wird der Film "Kirschblüten – Hanami" von Doris Dörrie aus dem Jahr 2008 mit Elmar Wepper und Hannelore Elsner in den Hauptrollen.

"Die Geschichte einer aufopfernden Liebe und eine poetische Reise in das Innere des Seins: Nur Trudi weiß, dass ihr Mann Rudi Krebs im Endstadium hat. Als der Arzt eine letzte gemeinsame Unternehmung vorschlägt, überredet Trudi ihren Mann, mit ihr die Kinder und Enkel in Berlin zu besuchen. Doch die sind viel zu sehr mit ihrem eigenen Leben beschäftigt, um sich um die beiden zu kümmern. Nachdem sie noch die Aufführung eines Butoh-Tänzers besucht haben, reisen Trudi und Rudi in ein Hotel an die Ostsee. Dort stirbt plötzlich Trudi - Rudi ist völlig aus der Bahn geworfen. Er weiß nicht, wie das Leben weitergehen soll. Schließlich reist er nach Japan, dem Traumziel von Trudi, das diese nie erreicht hat. Dort gelingt es ihm, der Toten näher zu kommen und auch zu sich selbst zu finden."

Der Film wurde seinerzeit mehrfach ausgezeichnet - u.a. mit dem Bayerischen Filmpreis. Wepper als bester Darsteller wurde ebenso gewürdigt, wie das Produzententeam Fürstenberg/Klügler. Zudem gab den deutschen Filmpreis, eine Nominierung für den europäischen Filmpreis und zahlreiche weitere Auszeichnungen.

Der Eintritt kostet für die teilnehmenden Senioren lediglich 2 Euro

"Kirschblüten – Hanami"
Am Freitag, den 29. März im Laimer Rex Kino
Einlass ab 12:30
Unkostenbeteiligung: 2 Euro

Neues Rex Filmtheater
Agricolastraße 16
80687 München

Zivilcourage lernen - Selbsthilfekurs bei der Polizei in Laim

Zivilcourage lernen - Selbsthilfekurs bei der Polizei in LaimAngst vor dem Nachhauseweg? Angst vor Betrunkenen? Angst vor Jugendlichen? Nachrichten von Übergriffen auf unschuldige Passanten finden sich täglich in Münchens Zeitungen.

"Wie hätte ich reagiert?" fragen sich viele, die von solchen Übergriffen hören, und: "Warum wird den Opfern nicht geholfen?". Um diese und andere Fragen zu beantworten und die Bürger besser auf den Umgang mit solchen Situationen vorzubereiten, veranstaltet die Polizeiinspektion 41 -Laim/Hadern- (Rapotostraße 1) kostenlose Selbsthilfekurse. In diesen "Polizeikursen" lernen die Teilnehmer unter anderem durch Rollenspiele Situationen richtig einzuschätzen.

Welche Nothilfeeinrichtungen gibt es, welche "positiven" Waffen sollte ich bei mir tragen und wie sieht es rechtlich mit Selbstverteidigung, Notwehr und Unterlassener Hilfeleistung aus? Sind all diese Fragen geklärt, ist es um einiges leichter, in bedrohlichen Situationen Zivilcourage zu zeigen.

Die Angst, etwas Falsches zu tun, ist sehr groß. Doch falsch wäre es, NICHTS zu tun. Daher sollte man sich in den Polizeikursen das Wissen und die Selbstsicherheit aneignen, um adäquat reagieren zu können.

Der nächste Termin ist am Dienstag, 26.03.2019 um 17:00 Uhr. Der Kurs dauert etwa 3,5 Stunden. Anmeldungen werden unter Tel.: (089) 54652-160 bei der Polizei (Laim) entgegengenommen.

Neben den monatlichen Terminen für alle Bürger, werden nach Absprache auch Zivilcourage-Kurse für Gruppen, Vereine oder Firmen angeboten. Den Kursflyer mit weiteren Informationen können Sie sich hier herunterladen.

Projekt Willibaldplatz - Umbau ist beschlossene Sache

Projekt Willibaldplatz - Umbau ist beschlossene SacheNein, eine Augenweide ist der Willibaldplatz nicht. Eine Tramhaltestelle mit Wendekreis, ein Taxistand und viel undurchdringliche Gestrüpp, welches auch gerne mal von "Wildbieslern" benutzt wird. Der Willibaldplatz könnte wahrlich schöner aussehen.

Tut er aber nicht. Seit Jahren wird in dem Areal herumgestochert, seit 2012 wurden mehrmals die Straßen aufgerissen, Tramgleise verlegt, Baupfusch beseitigt (Stichwort: zu enge Parkbuchten).

Der Willibaldplatz könnte einer der Fixpunkte im Stadtteil sein. Beschauliche Wohnanlagen in den benachbarten Straßen, viele nette Einzelhändler direkt am Platz oder in der näheren Umgebung - hier findet man eigentlich alles, was man zum Leben braucht. Bäckerlegende Heinz Hoffmann, Metzgerei Sommerkorn, das Käs-Ladl ums Eck, ein Pils-Pub, Kinderschuhe, Spielzeug, Blumen, Geschenke, Drogerie, Geldhäuser - um nur einige zu nennen. Nur das unattraktive Buschwerk innerhalb der Wendeschleife und der trostlose Taxistandplatz stören das Gesamtbild und hat schon mehrmals den Zorn der Anwohner und Geschäftsleute hervorgerufen, die der Stadt vorwerfen, genau hier nichts zu unternehmen.

So wird seit Jahren über das Areal im Laimer Westen debattiert, viele Pläne wurden geschmiedet und wieder verworfen. Bereits Ende 2013 hatte es eine von der Stadt München initiierte Bürgerversammlung gegeben, auf der die Anwohner zum Thema Willibaldplatz gehört wurden. Getan hat sich seither freilich nicht viel - von ein paar weiteren Straßenbaustellen einmal abgesehen. Doch jetzt tut sich was am Willibaldplatz - der Umbau des grünen Fleckerls im Westen Laims ist im Bauausschuss beschlossen worden, das Baureferat wird beauftragt, die Ausführung der nötigen Baumaßnahmen vorzubereiten. Kosten: rund 2,3 Millionen Euro.

Nun bleibt zu hoffen, dass der Beschluss auch schnell in die Tat umgesetzt wird. Angeblich soll bereits im Mai mit Baumpflanzungen begonnen werden, bis zum Herbst 2019 soll alles fertig sein - so zumindest tönt es aus dem Rathaus. Das wäre schön, denn Anwohner wie Gewerbetreibende warten schon viel zu lange auf konkrete Verbesserungen am Willibaldplatz.

Foto: Josef Stöger

SAHARA im INTERIM: Kartenvorverkauf hat begonnen

SAHARA im INTERIM: Kartenvorverkauf hat begonnenDie Rockband SAHARA ist Legende und ihre Wurzeln haben die Musiker u.a. in Laim. Seit 1966 haben SAHARA-Mitglieder die Münchner Musikszene mitgeprägt, aber auch national und international Spuren hinterlassen.

In den letzten Jahren waren SAHARA wieder in Originalbesetzung zu sehen und zu hören. Alle paar Jahre geben sich die "Rainbow-Rider" im Laimer INTERIM die Ehre, bei den seltenen Konzerten der Band sind die Karten naturgemäß blitzschnell vergriffen.

Bei den Gigs in den vergangenen Jahren waren an der Abendkasse teilweise keine Karten mehr verfügbar - daher hat der Vorverkauf für die Konzerte am Donnerstag, den 4., am Freitag, den 5., und am Samstag, den 6. April bereits begonnen. Die Tickets können ausschließlich per E-Mail vorbestellt werden, einfach E-Mail mit Namen, Vorname, eigener Email-Adresse, Konzertdatum und Stückzahl an [email protected] In der Antwortmail gibt's dann detaillierte Hinweise zur Überweisung und zum Ausdrucken der Karten.

Freuen wir uns auf große, laute und legendäre Rockkonzerte in Laim!

Foto: Hubertus Hamm V.l.n.r.: Michael Hofmann de Boer, Hennes Hering, Stephan Wissnet, Harry Rosenkind, Nick Woodland CC BY-SA 3.0 de

Nadelöhr Gotthardstraße: Halteverbot kommt

Nadelöhr Gotthardstraße: Halteverbot kommtÜber Jahre war es kein Problem, auf der Gotthardstraße westlich der Fürstenrieder Straße zügig voranzukommen. Stadtein- wie stadtauswärts. Doch seit etwa einem Jahr wird ab Einfahrt Agricolastraße - also etwa dort, wo sich die vierspurige Straßenführung auf zwei Spuren verjüngt - bis hin zur Willibaldstraße auch die Fahrspur stadteinwärts vermehrt als Parkstreifen genutzt. Sehr zum Leidwesen von Pendlern und Busfahrern, die immer wieder dem Gegenverkehr in Lücken oder Straßeneinfahrten ausweichen müssen. Gerade jetzt, wo die Straße zusätzlich durch Schneemassen verengt ist, eine nicht ungefährliche Situation.

Dass die Straße an dieser Stelle zugeparkt wird ist zunächst einmal nicht illegal - es gibt an keiner Stelle ein Park- oder sogar ein Halteverbot. Viele der Anwohner begrüßen sogar den durch die Parksituation ausgebremsten Durchgangsverkehr, zu oft haben weniger umsichtige Verkehrsteilnehmer diesen Straßenverlauf als Rennstrecke missbraucht und sich nicht an die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit gehalten. Eine Überquerung der Gotthardstraße zwischen Agricola- und Willibaldstraße war zu Stoßzeiten insbesondere für ältere Menschen oder Mütter mit Kindern kaum noch möglich - zu rücksichtslos waren einige Autofahrer unterwegs.

Nun hat sich ein Laimer Bürger auf der monatlichen BA-Sitzung zu Wort gemeldet und fordert auf dem Streckenabschnitt stadteinwärts ein Halteverbot. Der Bezirksausschuss schätzt die Lage mehrheitlich nicht so dramatisch ein wie geschildert, dennoch soll die Münchner Verkehrsgesellschaft nach ihrer Einschätzung der Verkehrssituation befragt werden. Denn alle 5 Minuten muss sich ein Bus durch das Nadelöhr quälen.

Unsere Einschätzung: Busse und insbesondere Gelenkbusse oder Busse mit Anhängern haben erhebliche Probleme, den Streckenabschnitt zu befahren und müssen immer wieder ausweichen oder anhalten - was sich natürlich negativ auf den Fahrplan auswirkt. Auf der verbleibenden Straßenbreite ist jedoch genügend Platz, dass zwei PKW bequem aneinander vorbeifahren können. Das setzt natürlich voraus, dass sich die Verkehrsteilnehmer/innen nicht auf der Straßenmitte vorwärtsbewegen und schlichtweg rücksichtsvoll am Verkehr teilnehmen. Dann braucht es keine neuen Verkehrsschilder - und alle kommen entspannt von A nach B.

Update: Das KVR will an der Südseite der Gotthardstraße zwischen Agricola- und Willibaldstraße ein absolutes Halteverbot einrichten - um einen störungsfreien Linienbusverkehr zu ermöglichen. Der Laimer BA sieht das inzwischen auch so und hat zugestimmnt.

Maya und Stefan sind die Mini-Meister 2019

Maya und Stefan sind die Mini-Meister 2019Bereits am ersten Februarwochenende fanden die diesjährigen Tischtennis-mini-meisterschaften in Laim statt. Das wie in den Vorjahren gemeinsam vom Elternbeirat der Droste-Hülshoff-Grundschule und vom 1.Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport (1.MCAG) organisierte Turnier lockte zahlreiche Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren in die Turnhalle der Droste-Hülshoff-Grundschule.

Turnierleiter Lorenz Marchese-Schmidt bedankte sich zu Beginn des Turniers auch bei den Schulleitungen der benachbarten Georg-Büchner-Realschule und des Förderzentrums West, die das Turnier durch das Zurverfügungstellen zusätzlicher Tischtennisplatten erst in dieser Größenordnung möglich gemacht hatten.

Nach vielen spannenden Spielen konnte sich bei den Mädchen am Ende wie bereits im Vorjahr Maya Todorova als Siegerin durchsetzen. Zweitplatzierte wurde Liya Mahmud Ahmad vor Katharina K.. In der Jungenkonkurrenz konnte sich Stefan S. ungeschlagen den ersten Platz sichern. Zweiter wurde Sebastian Marchese und Dritter Sebastian S..

Durch die erfolgreiche Turnierteilnahme haben sich die jeweils vier Erstplatzierten jeder Turnierklasse für den im März in Großhadern stattfindenden Kreisentscheid qualifiziert.

Um wieder Tischtennis spielen zu können, müssen die teilnehmenden Kinder aber zum Glück nicht erst bis zum Kreisentscheid oder zu den nächstjährigen Laimer mini-Meisterschaften warten. Der 1.MCAG bietet nämlich seit Neuestem jeden Mittwoch von 16 – 17 Uhr Kindern im Alter von 6 bis 13 Jahren die Möglichkeit, Tischtennis in der Turnhalle der Georg-Büchner-Realschule zu spielen.

Fotos: Christiane Marchese

Kontraste - Fotografien von Norbert Korn im Kunstraum LANZ 7

Kontraste - Fotografien von Norbert Korn im Kunstraum LANZ 7Spannungsgeladene Ausschnitte und kontrastreiche Gestaltung charakterisieren die Fotografien von Norbert Korn. In der Ausstellung "Kontraste" im Kunstraum LANZ 7 in der Lanzstrasse 7 in Laim zeigt er ungewohnte Sichtweisen abstrakter Fotokunst.

Er geht mit der Kamera auf Spurensuche und findet seine Motive dort, wo andere vorübergehen. Ihn interessiert das Besondere im Alltäglichen, egal ob in der Großstadt oder in der vertrauten fränkischen Landschaft.

Dabei ist ihm nicht der Gegenstand wichtig, sondern dessen Strukturen, Farben, Linien und Formen. Es kommt nicht darauf an zu erkennen welches Motiv sich dahinter verbirgt. Vielmehr bleiben die Bildmotive oft rätselhaft und laden zu eigenen Assoziationen ein.

Die Fotografien leben durch „Kontraste“: Impulsive Farbexplosionen der abstrakten Serie „Fenestra“ stehen den ruhigen Naturimpressionen der Serie „Spitzenbilder in schwarz und weiß“ gegenüber. Hell und Dunkel, Farbe und schwarz-weiß, spitz und rund, impulsiv und ruhig, gerade und geschwungen...

Bei allen Gegensätzen gibt es eine Schnittstelle: Fotografie und Kunst treffen sich.

Norbert Korn (*1967) ist Schreiner und Fotograf mit Wohnsitz in Schwabach. Er widmet sich seit 1990 der künstlerischen Fotografie, ist Mitglied im Kunstverein Spektrum und Vorsitzender der Fotofreunde Abenberg. Regelmäßig stellt er in der Metropolregion Nürnberg aus, 2009 und 2011 führten ihn eine Kunst- und Fotoexpedition nach Sibirien mit Ausstellungen in Berlin und Irkutsk (RUS).

Ausstellungseröffnung ist am 7. Februar 2019, die Ausstellung ist bis zum 24. März zu sehen - Freitag 16 – 19 Uhr und Samstag 10 – 14 Uhr, sowie nach Vereinbarung unter 089 51513815.

SPD-Ehrenmitglied Gerda Bürger 95 Jahre

SPD-Ehrenmitglied Gerda Bürger 95 JahreMit Blumenstrauß und der Traditionsfahne des SPD Ortsvereins Laim kommen die Vorstandsmitglieder Margit Meier, Carsten Kaufmann und Werner Brandl, um ihrem Ehrenmitglied Gerda Bürger zum 95. Geburtstag zu gratulieren.

Die Jubilarin, 1924 in Neustadt a.d. Weinstr. geboren und aufgewachsen, beide Eltern sind Arbeiter und SPD-Mitglieder, wohnten in einem kleinen Häuschen mit Gemüsegarten am Wald. Die Teilnahme am 1. Mai war Ehrensache. Die Mutter ging Putzen. Zwei Haussuchungen musste die Familie über sich ergehen lassen.

Während des Krieges hatte sie über eine Cousine ihren späteren Ehemann Kurt kennengelernt; er war der bei der Marine und hatte die gleiche politische Auffassung. 1944 Kriegstrauung, für die Kurt 3 Tage frei bekam. Nach 1945 war er beruflich als Entgeltprüfer für Heimarbeiter tätig, einem Erwerb, der ohne Anstellung auf Stückzahlbasis in der eigenen Wohnung stattfand. Dabei mussten z.B. Papierblumen gebunden oder Rosenkränze gekettelt werden. Die Verleger drücken z.T die Hungerlöhne, aber Heimarbeiter, oft die ganze Familie, waren auf diese Pfennige angewiesen. Manchmal war es auch nur „Gotteslohn“. Sie erzählt, die Entgeltprüfung habe Kurt gerne gemacht, weil er dadurch Leuten helfen konnte, damit sie zu ihrem Verdienst kamen.

Kurt hat sich dann auch politisch engagiert, wurde später in Neustadt zum Stadtrat gewählt. Sein Engagement hat er nach dem Umzug der Familie nach München im Bezirksauschuss Laim fortgesetzt.

In ihrem Zimmer des Münchenstift, einer Einrichtung für betreutes Wohnen, fühlt Gerda Bürger sich wohl, hat Freude an der Musik und ihrer Singgruppe. Gerade hatte sie Besuch ihrer zwei musikalischen Töchter mit Schwiegersöhnen. Lachend erzählt sie von der Sitzgymnastik im Haus - und den Speiseplan für die kommende Woche hat sie auch schon ausgefüllt.

Beeindruckt von dem kurzem Einblick in ein ereignisreiches Leben verabschieden sich die Gratulanten. Sie hatten gespürt, mit welchem Einsatz ihre Vorgänger für eine bessere Welt gekämpft hatten.

Text u. Bild: Werner Brandl

Tiefgarage am Laimer Platz?

Tiefgarage am Laimer Platz?Das Zentrum Laims wird in den nächsten Jahren zu Großbaustelle. U-Bahn-Bau, Tunnel-Bau, Tram-Westtangente - vom Laimer Platz bis zum Laimer Kreisel wird gegraben, gebohrt und die Erde aufgerissen. An den geplanten Großprojekten wird sich kaum etwas ändern, deshalb will die CSU dringend benötigte Bauten in Laim gleich mit in der Planung unterbringen.

So soll die Stadtverwaltung beauftragt werden, die Realisierung einer Tiefgarage am Laimer Platz unter dem Sportplatz beim SV-Laim zu prüfen. Wenn der Graben des U-Bahn-Tunnels ausgehoben wird, könnte parallel dazu der entsprechende Aushub erfolgen - zumal ein Teil der Sportplatzfläche ohnehin als Bau- und Materiallager für den U-Bahn-Bau genutzt werden soll. Die CSU Stadträte Alexandra Gaßmann, Johann Sauerer und Heike Kainz wünschen sich in ihrem Antrag an die Stadt zudem einen Anschluss der Tiefgarage ans Hauptstraßennetz sowie einen direkten Zugang zum U-Bahnhof Laimer Platz.

"Im Zuge der Nachverdichtungen und zunehmenden Pendlerströme, die auch das Gebiet um den Laimer Platz betrifft, muss über eine Neuverteilung der vorhandenen Räume nachgedacht werden. Wo möglich, soll der ruhende MIV-Verkehr unter die Oberfläche gebracht werden. Gerade im Zuge einer U-Bahnbaustelle bietet sich ein solches Vorhaben geradezu an. Somit wäre es möglich, an der Oberfläche sowohl Flächen für großzügiges Fahrradparken zu planen, als auch andere Formen einer verbesserten Aufenthaltsqualität zu schaffen. Der Laimer Platz und sein Umfeld hätten die Chance, sich von einer reinen Transitzone, hin zu einer städtebaulichen Struktur mit nachhaltiger Aufenthaltsqualität zu verwandeln."

Bereits jetzt darf die Verkehrssituation am Laimer Platz als chaotisch bezeichnet werden, ein Zustand, der durch die aktuelle Sparkassenbaustelle an der Kreuzung Gotthardt-/Fürstenrieder Straße noch einmal kräftig verschärft wird. Viele Pendler nutzen die dortigen Seitenstraßen als Abstellfläche für ihre Fahrzeuge - um mit der U-Bahn weiter in die Innenstadt zu fahren. Eine entsprechend dimensionierte Tiefgarage unter dem Sportplatz könnte die Situation in diesem Areal deutlich entzerren.

[Anzeige] Kursangebote für Kinder im EZETHERA, dem Europäischen Zentrum für Tanztherapie

Kursangebote für Kinder im EZETHERA, dem Europäischen Zentrum für TanztherapieDas 1986 von Susanne Bender gegründete "Europäische Zentrum für Tanztherapie" ist europaweit eine der wichtigsten Institutionen und eine feste Größe in dieser Fachdisziplin. In der Geyersperger Straße 25 steht ein umfassendes Kurs- und Therapieangebot zur Verfügung, viele der Veranstaltungen werden nicht nur von Therapeuten genutzt, sondern sind öffentlich zugänglich.

So gibt es seit letztem Jahr auch umfangreiche Tanz- und Theaterkurse für Kinder aller Altersgruppen. Vom "Zwergerltanz" über Ballett bis hin zum Jazztanz erwartet die Kinder (und auch Eltern und Großeltern) ein breites Angebot, bei denen die Kids sich ausprobieren, ihren Körper entdecken oder sich auch einfach mal austoben können.

Wenn Ihre Kleinen Spaß an kreativer Bewegung haben - dann sind Sie im EZETHERA richtig. Auf der Homepage des Zentrums für Tanztherapie gibt es weitere Informationen, das Kursangebot ist auch im LAIM-online Veranstaltungskalender zu finden.

EZETTHERA - Europäisches Zentrum für Tanztherapie
Geyerspergerstraße 25
80689 München

Tel: +49 (0)89 54662431
Fax: +49 (0)89 54662432
Email: [email protected]

Freiraum / Isar - Fotos von Richard Berndt in der Stadtbibliothek Laim

Freiraum / Isar - Fotos von Richard Berndt in der Stadtbibliothek LaimMünchen ist mit 4700 Einwohnern pro km2 die am dichtesten besiedelte Großstadt Deutschlands. Umso wichtiger sind Freiräume innerhalb des Stadtgebietes: für das Leben an der frischen Luft, zum Spazierengehen, Sonnenbaden, Spielen, Sport treiben, den Hund Gassi führen – um schnell Erholung zu finden und um die Zahl von Ausflugsfahrten ins Umland zu minimieren.

Der längste Freiraum in München ist die Isar, die sich durch das gesamte Stadtgebiet zieht.
Ihr nähert sich der Fotograf Richard Berndt fotografisch durch ungewöhnliche Perspektiven; er zeigt sie bei unterschiedlichen Wasserständen und zu verschiedenen Jahreszeiten, präsentiert also den sich wandelnden Charakter der Flusslandschaft. Durch das Stilmittel der Schwarz-Weiß-Fotografie werden die Bildaussage intensiviert, grafische Effekte erzeugt und Strukturen betont.

Zur Vernissage am Dienstag den 5. Februar um 19.30 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Einführung geschieht durch den Kunsthistoriker Wolfgang Urbanczik.

Ausstellungseröffnung Dienstag 5. Februar 19.30 Uhr
Ausstellung 06. Februar bis 25. März

Der Eintritt zu Ausstellung und Vernissage ist frei. Infos auf der Homepage der Münchner Stadtbibliothek Laim oder unter Tel 089-1273733-0

Foto: Richard Berndt

Der Münchner Westen soll grün bleiben

Der Münchner Westen soll grün bleibenDer Wohnungsmarkt in der Landeshauptstadt darf mit Fug und Recht als angespannt bezeichnet werden. Die Gründe dafür sind vielfältig und zum größten Teil hausgemacht. Klar, dass jetzt alle noch vorhandenen Freiflächen auf den Prüfstand kommen und nachverdichtet wird, wo immer das möglich erscheint.

Auch die Städtische Baumschule an der Gotthard-, Willibald- und Senftenauerstraße und die angrenzenden Grünflächen sind in den Fokus der Stadtentwickler geraten. War zunächst nur von einer neuen Feuerwache die Rede, wurde plötzlich auch laut über eine Wohnbebauung nachgedacht.

Das hat die CSU im Stadtrat auf den Plan gerufen, die die beliebte Grünfläche im Westen Laims erhalten möchte - auch wenn gebaut werden sollte. Mehr noch, es soll einen grünen Korridor bis hinüber zum Pasinger Stadtpark geben, eine Machbarkeitsstudie soll prüfen, ob die Baumschule an den Stadtrand verlegt werden kann, damit man beides haben kann: Wohnungen und Grün.

"Man kann die Notwendigkeit einer Baumschule in inzwischen wertvollstem Siedlungsgebiet auf Stadtgebiet zurecht hinterfragen. Grünflächen als Ausgleichsflächen für die Bevölkerung sind jedoch für eine liebens- und lebenswerte Stadt unerlässlich. Je mehr Menschen auf wenigem Raum verteilt leben, so dringender bedarf es Ausgleichsflächen für die Naherholung und die Freizeitgestaltung. Angesichts des Klimawandels sind Grünflächen ebenfalls für die Klimaanpassung und den Erhalt der Durchlüftungssituation großflächiger Siedlungsbereiche in Pasing und Laim dringend notwendig." so die Stadträte Alexandra Gaßmann, Frieder Vogelsgesang, Heike Kainz und Johann Sauerer in einem entsprechenden Antrag an die Stadtspitze.

Angesichts der anhaltenden Nachverdichtung mahnen die Stadträte eine langfristige und nachhaltige Planungen an und verweisen darauf, dass ein grüner Frischluftkorridor bis Pasing für die Zukunftsfähigkeit der Stadt unerlässlich ist - für das ökologische Gleichgewicht ebenso wie für die Naherholung der im Einzugsbereich München West lebenden Menschen. "Im Sinne einer nachhaltigen und ausgewogenen Stadtplanung sind jetzt die Weichen für eine Frischluftschneise von Laim nach Pasing zu stellen."

Leichte Kost. Collagen und Rollbilder von Max-Wolfgang Weber im INTERIM

Leichte Kost. Collagen und Rollbilder von Max-Wolfgang Weber im INTERIMNeben einem bemerkenswerten Konzertangebot sind im INTERIM am Laimer Anger auch immer wieder außergewöhnliche Künstler zu sehen, die im Laimer Kulturzentrum meist über mehrere Monate ausstellen. Und auch das neue Jahr startet mit einer sehenswerten Kunstausstellung: "Leichte Kost" - Collagen und Rollbilder auf Leinwand und Papier von Max-Wolfgang Weber.

Max-Wolfgang Weber, Jahrgang 1939, ist in allen Techniken der Malerei zuhause. Seine profunden Kenntnisse erwarb sich der gebürtige Dresdner an der Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig sowie an den Akademien der Bildenden Künste München und Wien. Seit 1960 ist er als freischaffender Künstler in der Isarmetropole tätig, und hier auch durch seine zahlreichen Ausstellungen und seine langjährige Galeristentätigkeit in eigener Sache (1972-82) bekannt geworden.

"Weber verweigert sich allen Moden und Trends, lässt sich auf keinen Stil festlegen, fordert sich immer wieder neu heraus. Jeder Malvorgang ist ein offener Prozess mit ungewissem Ausgang, ohne Rückgriff auf Bewährtes, Gesichertes. Keine Effekte, keine Routine, keine Wieder-holungen wird der Betrachter in dem Werk Webers - geschaffen in nunmehr über 50 Jahren - finden, vielmehr: immer neue Bildschöpfungen, authentisch in Stil, Technik und Motiv, geboren aus der Haltung echten Künstlertums: der Freiheit."
(Johanna Maria Pfeiffer / Cicerone)

In seinen Rollbildern und Übermalungen alter Notenblätter spiegelt sich die Mobilität unserer Zeit.

Vernissage ist am 12. Januar. Die Ausstellung ist bis April zu den Öffnungszeiten des INTERIM zu sehen.

Transsibiria - Fotoausstellung im ASZ Laim

Transsibiria - Fotoausstellung im ASZ LaimDie Transsib ist die Bahnfahrt. Alle anderen sind peanuts...
(Eric Newby)


Jörg Bluhm liefert faszinierende Einblicke seiner Reise auf der längsten Eisenbahnstrecke der Welt, 7923 KM und 10 Zeitzonen von Peking nach Moskau. Drei Wochen unterwegs mit der sibirischen Eisenbahn durch China, die Mongolei und Russland. Vom Platz des himmlischen Friedens in Peking, durch die Wüste Gobi, zu Besuch bei den mongolischen Nomadenvölkern, weiter zum Baikalsee - dem tiefsten See der Welt - bis nach Moskau, der russischen Metropole mit rotem Platz und Kreml. 3 Wochen voller Abenteuer, tiefer Eindrücke und Begegnungen mit außergewöhnlichen Menschen hat Jörg Bluhm in seinen Bildern festgehalten.

Vom 3. Januar bis 26. April zeigt das ASZ Laim eine beeindruckende Fotoausstellung, mit der sich Fotograf Jörg Bluhm einen lang ersehnten Jugendtraum erfüllt hat. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des ASZ besucht werden, Vernissage ist am 17. Januar 2019 um 18:30 Uhr.

ASZ Laim
Kiem-Pauli-Weg 22
80686 München

 Autowerkstatt Michael Gerzer

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

» 21.03. Ausstellung Max-Wolfgang Weber
» 21.03. Fotoausstellung Richard Berndt
» 21.03. FREE SOLO
» 21.03. DIE BERUFUNG - IHR KAMPF FÜR GERECHTIGKEIT
» 21.03. Nordic-Walking 50plus
» 21.03. Vorlesestunde mit den Lesefüchsen
» 21.03. Mittagstreff in Laim
» 21.03. Eltern-Kind-Kreativer-Tanz (ab Laufalter)
» 21.03. DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
» 21.03. Kreativer Kindertanz 4-6 Jahre
» 21.03. Musik für Kleinkinder
» 21.03. Kreativer Kindertanz 6-10 Jahre
» 21.03. KIRSCHBLÜTEN & DÄMONEN
» 21.03. Rückenfitness und Schwimmen
» 21.03. TRAUTMANN
» 21.03. GREEN BOOK - EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT
» 22.03. OSTWIND - ARIS ANKUNFT
» 22.03. Laimer Wochenmarkt
» 22.03. Theater für Kinder 6-8 Jahre
» 22.03. Konzert: Free Wave Jazz Band
» 23.03. Kunstkurs für Kinder
» 23.03. MIA UND DER WEISSE LÖWE
» 23.03. BOHEMIAN RHAPSODY
» 24.03. FREE SOLO
» 24.03. CHECKER TOBI
» 24.03. Kasperltheater
» 24.03. Kretische Tänze
» 25.03. Nordic-Walking
» 25.03. Zwergerltanz 4-6 Jahre
» 25.03. Zwergerltanz 4-6 Jahre
» 25.03. Kreativer Kindertanz 6-8 Jahre
» 25.03. Boogie-Crazy-Hoppers
» Kalender
» Alle 451 Termine

Prinzregent Garten

Lokalnachrichten

Themencafe "Sicherheit im MVV" mit Kaffee und Kuchen

Im Nachbarschaftstreff Blumenau, Rolf-Pinegger-Str. 5, findet am Mittwoch, 3. April von 15...
» Weiterlesen

Festnahme eines Tatverdächtigen nach Vergewaltigung

Laim: Wie bereits berichtet, befand sich am Dienstag, 2...
» Weiterlesen

Der neue ESV Hallenbau startet durch und geht zum 1. April 2019 in Betrieb

Die neue Halle eröffnet viele Möglichkeiten. Endlich steht auch mehr Raum für S...
» Weiterlesen

Flohmarkt für Kinderkleidung und Spielzeug

Die Drachenburg lädt herzlich zu ihrem Flohmarkt für Kinderbekleidung und Spielzeug ein:...
» Weiterlesen

Einladung für das nächste Treffen der Maibaumfreunde am 20.03.2019

Liebe Maibaumfreundinnen und Maibaumfreunde,

wir hoffen es geht Euch allen gut und I...
» Weiterlesen

Öffentlichkeitsfahndung nach Vermissung einer 79-Jährigen

Kleinhadern: In den Mittagsstunden des Freitag, 08.03.2019, verließ die 79-jährige Chris...
» Weiterlesen

Themencafé "Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung"

mit Bezirksrätin Irmgard Hofmann, Krankenpflegerin und Ethikerin
Information über Patie...
» Weiterlesen

Präventionshinweis bezüglich sogenannter "MOMO Challenge"

Der Münchner Polizei liegen Erkenntnisse über eine ansteigende Verbreitung von Teilnahme...
» Weiterlesen

Klavierabend mit Peter Chukhnov im Steinwayhaus München

Der preisgekrönte Pianist Peter Chukhnov spielt am 29. März im Rubinsteinsaal We...
» Weiterlesen

Alt und Jung miteinander durch Laim - 7. Stadtteilrallye in Laim

Am Freitag, 5. April 2019 findet von 14.30 bis 18.30 Uhr die beliebte Stadtteilral...
» Weiterlesen

Das Andere Burn Out Cafe im ASZ Laim

Vor gar nicht all zu langer Zeit noch ein Tabu-Thema, wird heute nicht nur in Unte...
» Weiterlesen

Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

Laim: Am Mittwoch, 06.03.2019, um 19.15 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Münchner mit seinem ...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden


0k's - We Share News Cheap Wholesale NFL Jerseys USA Wholesale NBA jerseys Replica Soccer Jerseys Wholesale Replica Cheap MLB Jerseys B's News Buy Best Cheap NHL jerseys Online Top Selling NBA Jerseys Web Sitemap KG'in9 Share News